RTF/CTF 2017 war ein Erfolg mit Wermutstropfen

Am 23. Juli 2017 hat der RVG Hungen zum ersten Mal die Radtouristikfahrt (RTF) und Countrytourenfahrt (MTB) zusammengelegt. Mit insgesamt 390 Teilnehmern haben sich die Befürchtungen nicht bestätigt, dass es weniger Teilnehmer sein werden wie in früheren Jahren, als beide Veranstaltungen einzeln durchgeführt wurden. Insgesamt waren 260 Rennradfahrer unterwegs und 130 Mountainbiker. Im Rahmen des neu eingeführten Country-Cup Deutschland – einer neuen Mountainnike-Marathonserie – haben sich 43 Teilnehmer auf die 95 km lange Strecke gemacht.

Leider gab es einen Wermutstropfen für die Teilnehmer. Aufgrund der starken Regenfälle, waren die Markierungen für die Mountainbiker häufig schlecht bis gar nicht mehr zu erkennen. Alle Fahrer mit Navi hatten hier weniger Probleme und konnten die Strecke wie vorgesehen befahren.

Den Wanderpokal ging wieder an den RSC Grünberg mit 17 Teilnehmern, nachdem letztes Jahr der RVW Gambach diesen im Besitz hatte. Im Bereich RTF gingen der erste Platz an den RVW Gambach, der zweite Platz den den RV Klein-Linden und den RSC Grünberg auf drei. Im Bereich CTF waren es der RSC Grünberg, RV Ober-Mörlen und RCE Niederwöllstadt. Neben den Vereinsmannschaften gab es auch die Wertung der „Privatmannschaften“. Hier belegte den erten Platz die Mannschaft „Mountainbikesport Oberursel“, gefolgt von der „Flotten Speiche“ und der „Fa. Melius“.

Apropos Pokale, hier hat sich der RVG etwas besonderes einfallen lassen und handgefertigte Holzpokale, mit unterhaltsamen Sprüchen zum Thema Rafahrer drauf, von Dieter Schüberl herstellen lassen. Diese Art der Preise ist bei den Teilnehmern sehr gut angekommen, da sie eine Abwechslung zum immergleichen Blechpokal darstellten.

Um die Qualität der Veranstaltung zu verbessern, wurden die Teilnehmer gebeten einen kurzen Bewertungsbogen auszufüllen. Auch wurden viele Gespräche mit den Teilnehmern an den Kontrollstellen oder im Zielbereich geführt, um die Schwächen und Stärken zu kennen und daran für nächstes Jahr zu arbeiten.

Neben dem Dank an die Teilnehmer für das zahlreiche erscheinen, gilt der Dank auch dem Regierungspräsidium Gießen und Hessen-Forst für die schnelle und kurzfristige Genehmigung bzw. Überprüfung der Strecken.

Und natürlich auch einen großen Dank and die knapp 50 Helfer, die in der Vorbereitung und der Durchführung alle an einem Strang gezogen haben, um die neuen Herausforderungen der doppelten Veranstaltung zu bewältigen.

Carsten Beinecke
Fachbereichsleiter Outdoor

Zur Bildergalerie

36. Oberhessenrundfahrt und 15. Am Fuße des Vogelsbergs am 23.07.2017

Die CTF Touren sind jetzt aktuell auf GPSIES (siehe Link). Dank des Entgegenkommens von Hessenforst, waren nur einige kleine Änderung notwendig.

Wir möchten darauf Hinweisen, dass es, insbesondere im erweiterten Bereich um den Hoherodskopf, am Sonntag zu erhöhtem Aufkommen auch von Wanderern und Ausflüglern kommt und hier bitte Rücksicht genommen werden soll. Die CTF ist kein Rennen.

Diese Jahr finden unsere RTF und CTF gleichzeitig statt. Hinzugekommen ist auch eine Strecke im Rahmen des BDR-COUNTRY CUP Deutschland.

Insbesondere auf der Schleife für die 95 km CTF Strecke haben wir viele Single-Trails eingebaut (Hirsch-/Fuchs-und Wildsautrail). Diese sind teilweise technisch Anspruchsvoll. Aber auch die 54er und 69er CTF haben einige längere Single-Trailpassage drinnen.

Alle RTF und CTF Strecken sind hier zu finden. BItte beachtet, dass es noch kurzfristige Änderungen geben kann Aufgrund von Berhördenauflagen.

Wichtig für die Sternfahrer: Alle Kontrollstellen sind neu. Eine Streckenkarte mit den Kontrollpunkten folgt noch.

Alle Details findet Ihr in unserem Flyer als PDF. Dort findet Ihr auch die genaue Lage der Kontrollstellen für die RTF für die Sternfahrer. Auch die Zeiten an denen die Kontrollen besetzt sind seht Ihr dort.

 

files/rvg-hungen/images/Events/2017/RTF_CTF_2017/Flyer 2017.png

 

Winter CTF 2017

9. Hungener Winter-CTF

Es ist wieder soweit !!!

Am 07. Januar 2017 startet unsere 9. Winter-CTF

Gefahren wird in geführten Gruppen mit unterschiedlichen Streckenlängen und Geschwindigkeiten. Es stehen 3 Streckenlängen zur Auswahl:

-          33 km mit 300 HM in einer Gruppe

-          48 km mit 550 HM in zwei Gruppen

-          54 km mit 850 HM in einer Gruppe

An der Kontrollstelle in Ulfa (Ernstgasse 9a) wird für ausreichend warme Getränke und Verpflegung gesorgt.

Der Link zu den Strecken befindet sich am Ende.

9. Geführte Winter-CTF:

BDR-Wertungsfahrt CTF, geführte Gruppen mit verschiedenen Streckenlängen und Geschwindigkeiten

Veranstalter:

RV Germania 1912 Hungen e.V.

Termin:

Samstag den 07.01.2017

Startzeit:

10:00 Uhr in geführten Gruppen

Start / Ziel:

35410 Hungen, Am Grassee, Tennisheim an der Stadthalle

Strecken:

33 km, ca. 300 HM / 48 km, ca. 550 HM / 54 km, ca. 850 HM

BDR-Wertung:

2 Punkte / 3 Punkte / 3 Punkte

Anmeldung:

Nur am Start

Startgeld:

4,00 Euro für BDR-Wertungskarteninhaber

Startgeld regulär:

6,00 Euro

Kopfschutz:

Es besteht Helmpflicht

Umkleide / Dusche

Am Start / Ziel

Info:

Carsten Beinecke (@ekcenieb.netsracrvg-hungen.de)

Haftung:

Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Rechnung und Gefahr. Für Diebstähle und Verluste übernimmt der Veranstalter keine Haftung. Das Tragen eines Radhelmes ist Pflicht!

 

Herbst CTF 2016

Am 25.09.2016 findet unsere beliebte Herbst CTF statt. Start und Ziel ist das Tennisheim in Hungen, Am Grassee.

Unsere 51er und 71er Strecke haben wir als GPX Daten zum Download bereit.

Bei Fragen bitte eine Email an @ekcenieb.netsracrvg-hungen.de

Herbst CTF 2016 Flyer

Herbst-CTF 2016.pdf (93,0 KiB)

Download der Strecken als GPX und TCX Dateien

CTF_Strecken_2015.zip (40,0 KiB)

Herbst CTF 2015

 

Am 06.09.2015 findet unsere beliebte Herbst CTF statt. Start und Ziel ist das Tennisheim in Hungen, Am Grassee.
Unsere 51er und 71er Strecke wird als geführte Tour ausgetragen oder alternativ über GPS. Die GPS Daten werden in Kürze hier veröffentlicht.
Wir versuchen beide Strecken in zwei Geschwindigkeiten anzubieten. Die Startzeiten werden noch bekanntgegeben.
Die beiden Strecken mit 18 und 33 km sind wie bisher ausgeschildert.
Startzeit ist zwischen 8:00 Uhr und 12:00 Uhr. Die 71er Strecke bis 11:00 Uhr.

 

Die geführten Gruppen starten bei der 71er Strecke um 8:30 Uhr und die 51er um 9:00 Uhr. Die jeweiligen Gruppen starten als eine Gruppe. Eine Teilung unterwegs ist bei Bedarf möglich. Wer sich für die 71er Strecke entscheidet, dann aber doch auf die 51er "abkürzen" möchte, wartet einfach kurz an der zweiten Kontrolle (Nähe Gontherskirchen) bis die 51er Gruppe(n) ankommen.
Bei Fragen bitte eine Email an @ekcenieb.netsracrvg-hungen.de

 

Radfahrerverein Germania 1912 e.V. Hungen

Hungener Radsportlerinnen und Radsportler erfolgreich

Der Radsportbezirk Taunus-Wetterau ehrte kürzlich in Ilbenstadt die besten Sportlerinnen und Sportler der Saison 2014 im Radtourenfahren und Countrytourenfahren. Vom Radfahrer-Verein Germania Hungen waren einige Sportlerinnen und Sportler eingeladen und erhielten Pokale und Urkunden.Bei den Juniorinnen siegte Laura Baum sowohl im Radtourenfahren (RTF) als auch im Countrytourenfahren (CTF).Helma Kauss gewann bei den RTF-Frauen über 60 Jahre und Hannelore Schreiner wurde dritte. Einen fünften Platz erreichte Birgit Jockel in der RTF-Frauenklasse bis 60 Jahre.Im Countrytourenfahren (CTF) gab es bei den Seniorinnen einen zweiten Platz für Susanne Nautscher und dritte wurde Heike Bächle gefolgt von Gunda Kohlhöfer  bei den über 60-jährigen. Martin Lösche belegte den vierten Platz in der Gruppe CTF-Senioren. In der Vereinswertung im Radtourenfahren siegte der RV Germania Hungen vor Ilbenstadt und Nieder-Weisel und im Countrytourenfahren wurde auch noch ein guter vierter Platz erreicht. Im Wanderfahren des Radsportbezirks Taunus-Wetterau belegte der RV Germania den 1. Platz  in der Klassenwertung und in der Gesamtwertung mit 54859 Kilometer.

Diese Erfolge gilt es in der neuen Saison, die bereits wieder begonnen hat, zu verteidigen. Das wird  bestimmt nicht einfach.

7. Hungener Winter-CTF

 

Leider müssen wir unsere Winter-CTF am 03.01.2015 wegen Glatteis absagen. Es ist einfach zu gefährlich. Auch die CTF in Neu-Isenburg am 04.01.2015 wird abgesagt.

 

Es ist wieder soweit !!!

Am 03.Januar 2015 startet unsere 7. Winter-CTF

Gefahren wird in geführten Gruppen mit unterschiedlichen Streckenlängen und Geschwindigkeiten. Es stehen 3 Streckenlängen zur Auswahl:

-         33 km mit 300 hm in einer Gruppe

-         48 km mit 550 hm in zwei Gruppen

-         54 km mit 850 hm in zwei Gruppen

An der Kontrollstelle in Ulfa wird für ausreichend warme Getränke und Verpflegung gesorgt.

7. Geführte Winter-CTF:

BDR-Wertungsfahrt CTF, geführte Gruppen mit verschiedenen Streckenlängen und Geschwindigkeiten

Veranstalter:

RV Germania 1912 Hungen e.V.

Termin:

Samstag den 03.01.2015

Startzeit:

10:00 Uhr in geführten Gruppen

Start / Ziel:

35410 Hungen, Am Grassee, Tennisheim an der Stadthalle

Strecken:

33 km, ca. 300 hm / 48 km, ca. 550 / 54 km, ca. 850 hm 

BDR-Wertung:

2 Punkte / 3 Punkte / 3 Punkte 

Anmeldung:

Nur am Start

Startgeld:

4,00 Euro für BDR-Wertungskarteninhaber

Startgeld regulär:

6,00 Euro

Kopfschutz:

Es besteht Helmpflicht

Umkleide / Dusche

Am Start / Ziel

Info:

Klaus Meyer                          @negnuh-reyemt-online.de

Haftung:

Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Rechnung und Gefahr. Für Diebstähle und Verluste übernimmt der Veranstalter keine Haftung. Das Tragen eines Radhelmes ist Pflicht!

 

Radfahrerverein Germania 1912 e.V. Hungen lädt ein zur

12. Country-Tourenfahrt am Sonntag , 14. 9.2014

Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto:

 5000 km Radeln an einem Tag

für die Aktion „Gut bedacht“ der Ev. Kirchengemeinde Hungen

Alle gefahrenen Kilometer von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden an diesem Tag zusammengezählt. Um das  Ziel 5000 km an einem Tag zu   erreichen,  brauchen wir ganz ganz  viele Radelnde, Groß und Klein!  Der Radfahrerverein Hungen gibt  beim Erreichen dieser Vorgabe eine Spende an die Ev. Kirchengemeinde Hungen für das neue Kirchendach.

Start und Ziel ist das Tennisheim Hungen, Am Grassee (hinter der Stadthalle). In der Zeit von 9 – 12 Uhr kann gestartet werden. Zur Wahl stehen Strecken von 18, 33, 48 und 68 km. Durch reizvolle Landschaft geht es  durch Wald  und Flur.

Für  Familien ist die ausgeschriebene Volksradfahrstrecke von 18 km besonders geeignet und wir hoffen um rege Teilnahme, denn:   

Jeder gefahrene Kilometer zählt !!

Teilnehmen können alle,  die ein verkehrstüchtiges Fahrrad haben.

Kinder unter 14 Jahren müssen  in Begleitung eines Erwachsenen sein.

Es gibt Kontrollstellen mit Erfrischungen und am Ziel, dem Tennisheim Hungen,  wartet ein Imbiss, Getränke, Kaffee und Kuchen.

Startgeld:   CTF-Fahrer mit Wertungskarte 4,00- Euro, Volksradfahrer 3.00 Euro, Kinder unter 14 Jahren sind frei.

Auf der Suche nach Trails in der Pfalz

Zum bereits vierten Mal, machte sich ein Trupp Mountainbiker, an Fronleichnam, auf die Suche nach neues Trails. Es ging auch diese Mal wieder in die Pfalz, da hier eine schier endlose Zahl von Trails aber auch breiten und flachen Wegen zur Auswahl stehen. Die 11 Fahrer wurden wieder von Dominique Beinecke unterstützt, die auf den einzelnen Touren für das leibliche Wohl sorgte.

Die Planungen fingen wie immer am Jahresanfang statt, da die rechtzeitige Auswahl der Unterkunft wichtig ist. Leider hat sich im Nachhinein die Chefin des Hotels in Rodalben, als wenig flexible herausgestellt. Dafür war das Wetter ein Traum. Jeder Tag warm mit viel Sonnenschein. Dadurch waren die Trails natürlich auch leichter zu fahren als auf nassem Wurzeln und Steinen.

Christoph Hruschka hat einen Kumpel aus der Nähe von Rodalben, der als „Local“ fungierte und uns hier und da noch einige Hinweise zur Strecke gab. Die erste Tour startete gleich vom Hotel weg auf den Rodalben Felsenwanderweg. Über 40km Single-Trail. Ein Traum. Wobei man sagen muss, dass irgendwann bei einigen die Konzentration abhanden kam und sich kleinere Fehler einschlichen. Leider gab es auch die ersten kleineren Unfälle auf der Etappe. Zum Glück aber nichts schlimmes. Zwei kurze Krankenhausaufenthalte und das war’s. Das Krankenhaus war zum Glück auch nur 500m entfernt vom Hotel, sodass Domi nur einen kleinen Pendeldienst aufmachen brauchte.

Der zweite Tag war eine längere Etappe über ca. 60 km und 1700 HM. Aufgrund der vielen Single-Trails war die Schnitt hier bei der schnelleren Gruppe lediglich bei 13 km/h. Bei Berücksichtigung von Standzeiten für die Orientierung, Durchschlageübungen durchs Dickicht und Tragepassagen ging der Schnitt dann auf effektiv 7,5 km/h runter. Wir hatten tatsächlich für die ersten 23 km 4,5h gebraucht. Nach einer längeren Verpflegungspause konnte der Schnitt jedoch etwas erhöht werden und um 16:00 waren wir wieder am Auto. Carsten Butteron und Carsten Beinecke entschieden sich dann aber die 18 km mit dem Rad zum Hotel zurück zu fahren. Leider haben die beiden sich etwas verfahren, wodurch noch ein paar Kilometer dazu gekommen sind.

Am dritten Tag wurde wieder eine kürzere Strecke gewählt. Da diese aber scheinbar hauptsächlich auf flachen asphaltierten Radwegen entlang ging, haben sich beide Gruppen entschieden die Strecke zu verlassen und nach neuen Wegen zu suchen. In der Pfalz scheint es kein Ende an fahrbaren Wanderwegen und Trails zu geben. Einfach irgendwo lang und anhand des Navis konnte man sich dann grob an der Originalstrecke orientieren, damit man auch Domis Verpflegungsstelle ja nicht verpasst.

Auf den Strecken ist man immer wieder an Steintürmen vorbeigekommen, die per Treppen und Leitern als Aussichtplattformen ausgebaut waren. Hier hatte man traumhafte Aussichten auf den Pfälzerwald. Man hat eigentlich nur Hügel mit Bäumen gesehen. Keine Orte. Auch sind die Pfälzer den Mountainbikern völlig aufgeschlossen. Nicht nur, dass die Wanderer auf den schmalen Single-Trails zur Seite gehen, man wird teilweise zusätzlich auch noch angefeuert. Kein Vergleich zu dem Verhalten von Wanderern auf breiten Forstautobahnen bei CTFs in Hessen.

Am letzten Tag wurde dann nur noch eine kurze Strecke gewählt, da alle doch etwas müde waren von den super Touren. Auch hier unsren Dank an Uli Peters bei der Auswahl und Planung der Strecken.

Nächste Jahr soll es wohl wieder in den Pfälzerwald gehen. Dieses Mal aber wahrscheinlich nach Dahn, da von hier aus mehr Touren direkt starten, bzw. die Auswahl größer ist. Auch wollen wir die Auswahl an Strecken, für die weniger versierten Fahrern erweitern Wir hoffen damit noch mehr Teilnehmer zu gewinnen. Wer jetzt schon weiß, das er nächstes Jahr das verlängerte Wochenende an Fronleichnam mitkommen möchte, meldet sich einfach bei Carsten Beinecke (0172 694 2723, @ekcenieb.netsracrvg-hungen.de).

4-Tages-MTB-Tour Fronleichnam 2014

Hallo Mountainbiker,

auch in diesem Jahr veranstalten wir vom RV Germania Hungen eine 4-Tagestour Mountainbike am Fronleichnamwochende:

19. – 22. Juni 2014 in der Pfalz

Wir werden in der Südpfalz (anderer Ort und andere Strecken als 2013) vier Tagestouren zwischen 45 und 65 km mit 800 bis 1600 hm genießen. Mehrere unterschiedliche Tourenlängen und Geschwindigkeiten bieten hoffentlich für alle Ansprüche den gewünschten Fahrspaß. Von Waldautobahn bis Singletrail wird alles dabei sein.

Da die Hotels bereits ziemlich ausgebucht sind, benötigen wir kurzfristig (bis 19.1.14) die Rückmeldung, wer mitkommen möchte. Wir werden ca. 20 Radler mitnehmen können.

Gebt die Einladung gerne auch an Nicht-Vereinsmitglieder weiter, die allerdings einen kleinen Preisaufschlag zahlen sollen.

Anmeldung bitte bei Carsten Beinecke (@ekcenieb.netsraccadstudiocom">@ekcenieb.netsraccadstudiocom) oder mir (@sretep.u_mt-online.de).

Winter CTF 2014

files/rvg-hungen/images/stories/Events/2014/Winter CTF/main_title.jpg

Hungen 4. Januar 2014


In diesem Jahr fanden sich rund 90 Teilnehmer zur 6. geführten Winter-CTF in Hungen ein.
Je nachdem wie schwer die Weihnachtsgans noch im Magen lag, bot der Verein verschiedene Touren an.
Auf den Strecken mit 33, 48 und 54KM wahren aufgrund des aufgeweichten Bodens „dicke Oberschenkel“ garantiert.
Unterwegs musste hier und da das Schaltwerk der Mountainbikes vom Dreck befreit werden, bevor es weiterging.
Dies hatte aber keinen Einfluss auf den Spaß-Faktor.
Das zeigen auch die Feedbacks wie „tolle Strecke“ und „nächstes Jahr kommen wir wieder“.
Für den entsprechenden Energienachschub während und nach der Tour sorgte wie immer ein Team des RV-Hungen.

Hungener Winter CTF

Am 4.1.2014 startet die 6. geführte Winter CTF.

Aufgrund der großen Resonanz in den letzten Jahren gibt es folgende Änderungen abweichend zum Flyer:

- 54Km mit ca. 850 HM

- 48Km mit ca. 550 HM

- 33Km mit ca. 300 HM

Um dem Leistungsspektrum gerecht zu werden, wird es in den beiden größeren Strecken 2 Gruppen geben.

Wir freuen uns auf euch!

 

 

Lothar führt

Oktober 2013
Lothar führt die Mountainbiker Christoph,Hubert, Dieter und Johannes
durch das Wintersteingebiet.

files/rvg-hungen/images/stories/CTF/2013/Wintersteintour/100_3094.jpg

Kurz und knackig, so könnte man dies tolle Tour beschreiben.

An einem sonnigen Sonntagmorgen bei gefühlten Minusgraden ging es um 10Uhr los. Der 35KM lange Ausflug war sehr abwechslungsreich. Waldautobahnen waren Mangelware. Lange Anstiege sowie schöne ebene Passagen wahren dabei. Bei den teilweise sehr steilen Abfahrten ging es auf den Trail`s ordentlich zur Sache. Hier und da gehörte durchaus etwas Mut dazu, den bevorstehenden „Abgrund“ auf dem Bike zu bezwingen.

Klasse!



Mountainbiker erklimmen 14000 Höhenmeter

 

Mountainbiker des RV-Hungen fahren „Best of 2013“

 

Unter dem Motto „Best of 2013“ fuhren die Mountainbiker des RV-Hungen am vergangenen Samstag eine Tour mit einer Länge von 61KM. Die Strecke setzte sich aus vielen schönen Teilabschnitten der „Mittwochstouren“ zusammen. Dabei legten 14 Teilnehmer jeweils eine Summe von 1000m Steigung zurück. Bei strahlenden Sonnenschein starteten die Biker in Hungen. Die Tour führte über die Bereiche Nonnenroth, Röthges, Wetterfeld, Laubach, Einhartshausen, Gonterskirchen, Ruppertsburg, Villingen zurück nach Hungen. Auf der abwechslungsreichen Tour kam jeder auf seine Kosten. Auf kniffeligen Passagen war fahrerisches Geschick gefordert, bei anderen Abschnitten mit über 14% Steigung war Durchhaltevermögen gefragt. Auch schöne landschaftliche Impressionen kamen nicht zu kurz.

 

Die 11. Country-Tourenfahrt des RVG Hungen

Winter-Mountainbiketour für Jedermann mit dem RV-Germania Hungen

Alle, die mit guten Vorsätze in das neue Jahr starten wollen, können mit der Umsetzung gleich zu Jahresbeginn anfangen. Am Samstag, dem 05.Januar 2013 führt der Radfahrerverein Germania 1912 e.V. Hungen zum fünften Mal seine Winter-Mountainbiketour durch. Teilnehmen kann jeder mit einem Crossrad oder Mountainbike. Es werden 3 geführte Touren angeboten: 33 KM in gemütlichem Tempo, 46 KM mit ebenfalls moderater Geschwindigkeit und 54 KM für alle, die es gerne etwas schneller mögen. Start ist um 10 Uhr am Tennisheim hinter der Stadthalle. Die Strecken führen durch den Heckenwald über Ulfa bis in den Stornfelser Wald und zurück. Unterwegs gibt es eine kleine Verpflegungspause und am Ziel wartet leckeres, deftiges Essen, um die Kalorienspeicher wieder zu füllen.

Startgebühr

Die Startgebühr beträgt EUR 3,- für BDR-Mitglieder. Nichtmitglieder zahlen EUR 4,-. Es gibt BDRWertungspunkte für diese Tour. Die Teilnahme geschieht auf eigene Gefahr. Es besteht Helmpflicht. Nähere Informationen unter 06402-52530.

4 Tage MTB im Harz 2012

RTF_CTF - Harz2012.pdf (470,2 KiB)